Mittwoch, 19. Juli 2017

Ransom Riggs ✨✨ Die Bibliothek der besonderen Kinder

Quelle: Knaur

Die Bibliothek der besonderen Kinder
von Ransom Riggs

544 Seiten

Taschenbuch
ISBN 978-3-426-52027-7                                  14,99 €

Ebook
ISBN 978-3-426-44162-6                                   9,99 €












zur Trilogie

Rezension zu
Band 1
Rezension zuBand 2
Rezension zum
Film































Der dritte Band der "Besonderen Kinder"-Trilogie von Random Riggs

Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen – so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder – zu befreien.
Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil’s Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene „Seelenbibliothek“ Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu …


© Droemer-Knaur.de

















Das Problem mit der Grenze zwischen unklug und leichtsinnig besteht darin, dass du oft erst dann weißt, auf welcher Seite zu dich befindest, wenn es zu spät ist. Wenn du endlich dazukommst, in Ruhe über eine Entscheidung nachzudenken, ist der Knopf schon gedrückt, hat das Flugzeug den Hangar verlassen oder -in unserem Fall- das Bott den Anlegesteg. Als ich sah, wie Sharon es mit dem nackten Fuß abstieß, der nicht wirklich menschlich aussah - er hatte Zehen, die so lange waren wie Mini-Hotdog, und dicke gelbe, wie Krallen gebogene Nägel-, wurde mir klar, auf welcher Seite der Grenze wir uns befanden und dass es zu spät war, um viel dagegen zu unternehmen.
Seite 73





Der Nacht, bevor der Dieb gestreckt
Der Henker ihn geschwind geweckt
Ich bin gekommen, dich zu warnen
Werd dich ersticken
zum Teufel schicken
Werd dir den Arm abschneiden
Dich dann lassen Schmerzen leiden
Werd dir die Haut abziehen
Und dich dann bring´n zu Pferde ....




Wir kämpften ständig ums Überleben und wussten nicht, was der folgende Tag für uns bereithielt. Ich bin von Natur aus vorsichtig, ein Planer - jemand, der gern weiß, was ihn hinter der nächsten Ecke erwartet und auch hinter der übernächsten -, doch diese ganze Erfahrung, von dem Moment an, als ich die Ruine von Miss Peregrines Haus betrat, bis zu diesem Moment, war ein freier Fall ins Leere gewesen. Um das zu überleben, hatte ich ein neuer Mensch werden müssen, flexibel, selbstsicher und mutig. Jemand auf den Großvater stolz gewesen wäre.
Seite 301
















Das Finale der "besondere Kinder- Trilogie" steht seinen Vorgängern in nichts - absolut nichts nach!

Er hält das spannende und mitreißende Level konstant durch und es gab keinen einzige Seite in allen drei Teilen die mich langweilte. 
Diesmal begeben wir uns direkt in die Höhle des Löwen da es nur noch einen Weg gibt den man nehmen könnte:

Direkt an die Kampffront zu den Wights & den Hollows!

Und so geht es in die bisher älteste Zeitschleife die wir besucht haben und direkt in die Hölle - Devil´s Acre.

Die Reise dorthin ist schon sehr interessant und spannend, ein wenig erinnert erst auch an viel Piratenfilme die man schon gesehen hat. Man hat es richtig vor Augen wie die Piraten misstrauisch den Neulingen gegenüberstehen und den Kautabak ausspucken. Man nicht förmlich den fauligen Atem!
Aber das alles ist nichts auf der Suche nach Kindern, Miss Peregrine und so scheint es als ob etwas Langeweile aufkommt, da sie einfach nicht weiter wissen.
Doch selbst in den ruhigeren Passagen des Buches stecken viele Hinweise die man nicht verlieren sollte um das Rätsels Geheimnisse zu entlüften. 

Auch die Seelenbibliothek Abaton ist ein wahrer Augenschmaus! Wer hätte gedacht, das wir weiter Reisen und zum tatsächlichen Ursprung kommen, zu den Seelen der Besonderen? Und wie weit doch die besonderen Magie von Jacob reicht, die sich wohl nicht nur  auf die Hollows spezialisierst. Seine Macht beinhaltet so viel mehr, was man sich auch Anfang dieses dritten Teils nicht zusammenreimen könnte!

Man wird selbst hier immer wieder überrascht und vor Tatsachen gestellt die man nicht auf dem Schirm hatte!

Ich kann es wirklich kaum erwarten, dass der Autor Ransom Riggs ein neues Buch veröffentlicht da er für mich ein wirklich außergewöhnliches Talent besitzt, einen zu fesseln und zu begeistern!

Die Illustrationen sind diesmal etwas anderes, da sich diesmal nicht um unsere Protagonisten handelt, sondern viele Besondere die wir nur einmal im Buch lesen und dann nie wieder. 
Das macht die Illustrationen zwar nicht weniger wert, aber sie laufen neben der Geschichte her was sehr schade ist! Den solch eine Aufmachung ist wirklich sehr selten und sehr besonders.
Sie verdient definitiv mehr als nur einen kurzen Blick!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen